IBM Nanotech-Center - Rüschlikon

Kurzbeschrieb:

Das IBM Forschungslabor ist in der Grundlagen-forschung mit Natur und Umwelt und den damit verbundenen Prozessen befasst. Somit soll auch  das Gebäude Nachhaltigkeit und einen überlegten Umgang mit den natürlichen Ressourcen reflektieren.

Die Entscheidung für den Minergie-Standard ermöglichte eine breite Nutzung von erneuerbaren Energien. Das ganze Gebäude, bzw. die Gebäudehülle und die Haustechnik wurden als integrales System betrachtet, in dem man die verschiedenen Gewerke auf sinnvolle Weise miteinander verbindet.

Beim Nanotech-Center wurden die aktuellen Anforderungen baukonstruktiv mit energetisch optimierten Baustoffen, Dämmstärken bzw. einem minergiekonformen Haustechnikkonzept optimal umgesetzt. Erneuerbare Energien werden mit dem Einsatz von Erdsonden und Photovoltaikelementen aktiv genutzt.

IBM Nanotech-Centerzoom
 

Projektschwerpunkte:

• Reinräume
• Gebäudeautomation
• Wasseraufbereitung,
  Reinstwasseraufbereitungsanlage
• Photovoltaik-Anlage
• Lichtkonzept
• Wärme-  und Kälteanlage
• Lufttechnische Anlagen
• Wasser- und Abwasseranlagen
• Noise-Free-Labs
• Glasdoppelfassade

Beteiligte:

Bauherr:                   IBM Zurich Research Lab.
Projektmanagement: Beta Projekt Management AG
Generalplaner:         BGS Architekten GmbH
HLK-Ingenieur:         Tri Air Consulting AG
S-Ingenieur:             gp-i ag
E-Ingenieur:             BK Plan SA

Kenndaten:

Planung:                          2007 - 2009
Ausführung:                   2009 – 2010
Rauminhalt SIA 116:        39‘044 m
Geschossfläche:            8‘037 m
Hauptnutzungsfläche:     3‘158 m
Anlagenkosten Total:       Fr. 52‘000‘000.-
Anlagekosten HLKSE:     Fr. 20‘000'000.-

IBMzoom
IBMzoom
IBMzoom
IBMzoom
IBMzoom
IBMzoom
 

 
 
 

©  Tri Air AG - Feldlistrasse 29 - 8645 Jona - Telefon +41 55 225 54 54 - Email sekretariat@triair.ch | Impressum